album18.jpg

SVAOe Logo

Neumühlen 21
22763 Hamburg
Tel 040 - 881 14 40
Fax 040 - 880 73 41
info@svaoe.de



 

 29.09.2012, Caren Ramien. Endlich ging es wieder los! Nach einer langen Sommerpause voller Bachelorarbeiten und Bewerbungen in unserer Crew fuhren wir endlich wieder auf eine Regatta! Vom 7.9. bis 9.9.12 fand in Boltenhagen an der Ostsee die Deutsche Meisterschaft der J24 statt. Die Veranstaltung lief unter der NRV Champions Week, sodass wir unsere Bahn mit 5.5ern teilten.

alt

 

Am Donnerstag reiste die Vorhut früh in Boltenhagen an, polierte, stellte den Mast, krante unser Boot die Juelssand, schlug unser Lager mit dem Hungrigen Wolf und der Tinto auf dem Campingplatz auf und als der Rest der Mannschaft grade noch pünktlich zu Eröffnungsfeier eintrafen war schon alles erledigt! Dank enger Kontakte zum Regattabüro (welches für uns noch eine Nachtschicht nach der Eröffnungsfeier schob - Danke!!) konnten wir noch abends alle SVAOer einchecken und sparten und das lange und frühe Anstehen am Morgen vor der ersten Wettfahrt!

 

So konnten den ersten Wettfahrttag ohne organisatorische Komplikationen beginnen! Wir starteten in einem Feld von 29 Schiffen bei frischem Wind und nassem Wetter die erste Wettfahrt und wurden 12.. Die Abläufe an Bord liefen gut und wir stellten mit Zufriedenheit fest, dass wir auch zu 5., mit einem Crewmitglied weniger als gewöhnlich, sehr gut zurecht kamen. Zwar fehlte uns so an die 70kg Gewicht auf der Kante, doch das würde uns in den kommenden Tagen mit Leichtwind nur freuen!

Nach langem Warten und vielen Winddrehern durften wir endlich zur 2. Wettfahrt starten. Auch dieses Rennen lief für uns gut, genauso wie die folgende 3. Wettfahrt, sodass wir nach 3 Wettfahrten als Zwischenergebnis auf dem 10. Platz standen!! Doch es war noch ein 4. Rennen für diesen extrem langen Tag angesetzt… Da die Startlinie stehst zu einer Seite so klar bevorteilt war und das J24 Feld eher zu den aggressiveren Startfeldern gehört gab es 4 Rückrufe bis endlich alle Schiffe auf dem Kurs waren. Da wir uns unseren Frühstart allerdings beim letzten Startversuch geleistet hatten, der unter Black Flag gestartet wurde, schieden wir mit unserem Frühstart aus, fuhren als erste in den Hafen und katapultierten uns auf der Ergebnisliste nach hinten.

Im Hafen wurden wir dafür aber mit Stegbier und Grillgut begrüßt :-)

 

Der zweite Wettfahrttag startete mit Sonnenschein. Bei durchmischtem Wind und Wetter fuhren wir 3 Wettfahrten mit tollen Trimm und guten Ergebnissen. Nach dem Segeln wartete die Champions Party auf uns mit einem großen Aufgebot an Salaten, Gegrilltem, Brot, Nachtisch, Bier, Musik und Feierei!

Sonntag war der letzte Tag der German Open. Wir hatten bestes Wetter mit Sonne, Leichtwind und fast noch sommerlichen T-Shirt-Bedingungen. Zwei Wettfahrten wurden reibungslos gestartet, sodass wir früh mit dem Abbau und Kranen beginnen konnten.

Die German Open und Champions Week wurde schlussendlich mit einer sonnigen Siegerehrung inklusive Gesangseinlagen von deutscher und finnischer Seite, sowie der Taufe des Deutschen Meisters in der J24, der Rotoman beendet.

Wir landeten nach 9 Wettfahrten auf dem 14. Platz vor der Tinto, mit der Luv auf Platz 24. Einen Glückwunsch an den Hungrigen Wolf, der insgesamt 7. wurde und einen 1. und 2. Platz in die Wertung einbrachten.

Es war ein sehr schönes, gut geplantes Event mit viel leckerem Essen und Getränken – Ein rund um schönes Wochenende!

 

© 2009 - 2018   SVAOe - Segler-Vereinigung Altona-Oevelgönne e.V.  - Datenschutzerklärung - Impressum