album06.jpg

SVAOe Logo

Neumühlen 21
22763 Hamburg
Tel 040 - 881 14 40
Fax 040 - 880 73 41
info@svaoe.de



Die ressourcenschonende Einladung im Format halb-so-groß wurde von vielen richtig gedeutet:, die Teilnehmerzahl war begrenzt auf ca. die Hälfte der Vorjahresteilnehmer, und so war das dann auch.

Wir (WIKINGER) waren dort und haben auch die SVAOe Fahrzeuge: FIFTY-FIFTY, HILLE HEX, KOPERNIKUS,  LORD JIM, LUISE, MULANGA, OSE, RATZ-FATZ, RANGI, SHANTY, SIRKKA, TASCHENBOOT, VOLONTÉ oder deren Besatzungen gesehen, VOLONTÉ wurde von Sohn Jörn mit Kindern und Gästen geschippert. Wer wegen des Sommergrillens, sowieso oder zufällig im Störloch aufschlug entzieht sich meiner Kenntnis. Über den Hafen verteilt habe ich aber einige große SVAOe Stander zur Feier des Tages gesehen. Die übrigen Verdächtigen aus anderen Vereinen waren natürlich auch alle dort.

Die Gezeiten am Sonnabend entsprachen der Einladung, das Wetter ebenso, Bilderbuchwetter mit einem Anlieger bis vor die Störmündung.

Die Frühstarter am Freitag hatten die Einladung nicht ernst genommen und dafür kräftigen Wind gegen Tide mit den bekannten Auswirkungen auf Schiff und Besatzung erlebt.  Wir gehörten auch dazu, sind aber wie von uns geplant in unseren geliebten Ruthenstrom abgebogen. MULANGA hat sich durch Durchhalten einen der begehrten Längsseits-Plätze am landseitigen Schlengel erkämpft.

Nachdem wir mit div. Besatzungen den Sommer besprochen, teilweise gelobt, beklagt und heruntergespült, an Bord unseren Nachmittagstee und Kranzkuchen genossen hatten, sind wir kurz nach 16:00 aufgebrochen, um der Erfüllung der Einladung beizuwohnen. Und tatsächlich: die ersten Grills qualmten schon vor sich hin, stand schließlich ja so in der Einladung.

Die Senioren hatten sich abseits in den Schatten der Bäume und des Fahrradschuppens zurückgezogen. Vielleicht ist man in reiferem Alter ja nicht mehr so UV beständig, oder die vielen jungen Familien mit spielenden Kindern störten oder sollten nicht gestört werden, wer weiß. Jedenfalls wurde dieser Punkt der Einladung übererfüllt: es wurde nicht auf einer der Wiesen gegrillt, sondern auf allen Wiesen, nach Altergruppen gestaffelt.

Wir haben altersübergreifend teilgenommen indem wir zuerst den Senioren beim Grillen zugeschaut haben. Grillgut lag in vielen Varianten bereit oder wurde schon geräuchert, Beilagen und Getränke in reicher Anzahl waren vorhanden und wurden genossen.

Wir haben wieder viel gelernt, z.B. JÄGERMEISTER ist nicht nur gut als Verdauungsschluck, sondern kann auch als Fleischwürze eingesetzt werden Es gibt auch Fleisch, das wohl ohne Draufschütten von viel Würzmischungen in Pulver- und/oder Flüssigform ungenießbar ist. Auch Einmalgrills von der Billigtanke JET brennen besser als die von der ARAL-Tanke.

Als auch unser Hunger zur normalen Abendesszeit einsetzte haben wir noch in der letzten Sonne am Grill- und Futterspaß der jungen Familien oder Vater/Kindercrews teilgenommen und unsere Beilagen verdrückt.

Über den Bestand unserer SVAOe mache ich mir keine Sorgen mehr. Die Kinder, vom Säuglingsalter über Spätschnullerstadium bis Rutsch- und Schaukelalter, waren sehr stark vertreten und relativ in der Überzahl.

Wenige Crews haben lange ausgehalten, teilweise auf der Wiese mit langsam absterbenden Eisbeinen, wir auf der LUISE zu einem Spätschoppen.

Die Sonntagstide war auf der Einladung nicht vermerkt, daher setzte das einlaufende Wasser recht spät ein. Der Wind war schwach, dafür aber von vorn.

Nachdem „Gewitter-Rainer“ (DP07) für den Nachmittag seinem Ökelnaam wieder aller Ehre Genüge getan hatte und mit einlaufendem Wasser Gewitterböen und Starkregen ankündigte, löste sich die Veranstaltung bereits ab Mittag auf.

Wir haben weder Gewitter noch Starkregen erlebt. Fazit für uns: Wir haben das Wochenende genossen.

 

© 2009 - 2018   SVAOe - Segler-Vereinigung Altona-Oevelgönne e.V.  - Datenschutzerklärung - Impressum