album19.jpg

SVAOe Logo

Neumühlen 21
22763 Hamburg
Tel 040 - 881 14 40
Fax 040 - 880 73 41
info@svaoe.de



 

Solche und ähnliche Themen wurden während des ISAF-Sicherheitslehrgangs, an dem viele SVAOe-Jugendliche teilnahmen, behandelt. Rosi Eckhoff hatte uns auf den Lehrgang aufmerksam gemacht, an dessen Ende wir ein Zertifikat erhielten, mit dem wir nach ISAF-Vorschriften an internationalen Regatten teilnehmen dürfen. Der Kurs fand an Bord der „Fortuna" statt, einem alten Traditionssegler, der im Köhlfleet liegt.

An einem ganzen Wochenende lernten wir nun unterschiedliche Gefahren und Notsituationen kennen und mit ihnen umzugehen. Es begann mit der Sicherheitsrolle. Sicherheitsrolle? Ja, eine kleine Rangfolge der Maßnahmen, die in Notfällen zu ergreifen sind - wie Unfälle von Personen, Feuer an Bord und die oben bereits genannten vielseitigen Möglichkeiten, an Bord oder auf See zu Schaden zu kommen. Die Sicherheitsrolle wird vor jedem Segeln von dem Schiffsführer vorgestellt. Zudem verteilt er an bestimmte Personen Aufgaben, die im Fall des Falls wahrgenommen werden müssen,

Sonnabend ging es zunächst mit allen ins Schwimmbad, wo wir das Aufrichten von Rettungsinseln erlernten und ausprobierten, wie wir in voller Montur in sie hinein kommen. Weiterhin testeten wir unterschiedliche Sicherheitsanzüge. Das Ganze wurde ein schönes Geplantsche!Nachmittags wurde es ernster. Nach einer kräftigen Stärkung musste jemand in die Elbe springen, und wir übten möglichst effektive Verfahren, eine möglicherweise unterkühlte ohnmächtige Person abzubergen. Es ging darum, die Person in möglichst horizontaler Lage aus dem Wasser zu holen.

Bevor der Tag zu Ende ging, bekamen wir noch eine Einweisung in die unterschiedlichen Funksysteme an Bord. Am Sonntag standen noch Erste Hilfe und Brandbekämpfung auf dem Programm. Am Ende fühlten wir uns alle etwas sicherer für den Umgang mit möglichen Gefahrensituationen.

 

© 2009 - 2018   SVAOe - Segler-Vereinigung Altona-Oevelgönne e.V.  - Datenschutzerklärung - Impressum