album11.jpg

SVAOe Logo

Neumühlen 21
22763 Hamburg
Tel 040 - 881 14 40
Fax 040 - 880 73 41
info@svaoe.de



21.6.2020 Webredaktion

Von der Hamburger Yachthafen-Gemeinschaft erreichen uns folgende Informationen:

Regeln für Sportboothäfen in Schlesig-Holstein

Liebe Mitglieder,

aufgrund der aktuellen Entwicklung rund um das COCID-19 Virus, möchten wir Ihnen folgende, allgemeine Informationen mitteilen:
1.Es darf auf Sportbooten unter Beachtung der allgemeinen Kontaktvermeidungsregeln übernachtet werden. Das heißt mit den
Mitgliedern max. zweier Hausgemeinschaften oder als Gruppe von max. 10 Personen aus dem Bekannten- und Freundeskreis.
2. Yachten dürfen unter Einhaltung der Abstandregeln ein- oder auslaufen.
3. Wasser und Strom an den Stegen ist verfügbar.
4. Die Toiletten und Duschen sind unter Einhaltung des Hygienekonzeptes geöffnet.
5. Der Spielplatz bleibt bis auf Weiteres geschlossen.
6. Die Grillplätze dürfen unter den Punkt 1 beschriebenen Auflagen genutzt werden.
7. Die örtlichen Gesundheitsbehörden können weitergehende Anordnungen erlassen.
Diese Maßnahmen gelten ab sofort bis auf Weiteres.
In diesem Sinne, bleiben Sie gesund!
Ihre
Hamburger Yachthafen-Gemeinschaft e. V.
16.6.2020

Hygeniekonzept der Hamburger Yachthafen-Gemeinschaft

Für den Hamburger Yachthafen hat die HYG  ein Hygienekonzept entwickelt.

5.6.2020 Webredaktion

Die SVAOe erreichte folgende Nachricht der HYG:

Liebe Vereinsvorsitzende,

wir möchten uns heute im Interesse aller Wassersportler noch einmal an Sie wenden.  Leider können manche Mitglieder nicht verstehen, dass Verstöße gegen die Regeln möglicherweise neue Einschränkungen für alle nach sich ziehen können.

Gerade an den vergangenen Wochenenden wurde mehrfach beobachtet, dass ungeachtet der im Hamburger Yachthafen ausgehängten Verhaltensregeln die Abstandsregeln nicht eingehalten wurden.

Im Interesse aller möchten wir Sie bitten, Ihre Mitglieder an die Einhaltung der Regeln zu erinnern.

Herzlichen Dank

Mit freundlichem Gruß

Hamburger Yachthafen - Gemeinschaft e.V.

Ich bin mir sicher, daß SVAOe-Mitglieder sich im Interesse aller Wassersportler an die derzeit geltenden Hygieneregeln halten.
Dr.Stephan Lunau - Vorsitzender

 

20.5.2020 Webredaktion

Info der HYG zum WINTERLAGER

Die restlichen Schiffe in den Hallen werden am 27.05.2020 in das Außenlager gestellt.

Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Schiff verschlossen ist.
Am 28.05. werden die Hallen ausgefegt und am 29.05. zum Parken freigegeben.

TONNE 122

Die TONNE 122 hat seit gestern unter Auflagen wieder geöffnet.

Eine Auflage ist, dass nur mit Reservierung (unter 04103-13198) oder vorheriger Absprache das Restaurant besucht werden darf.

Regeln für Sportboothäfen in Schleswig-Holstein

Fragen und Antworten übersichtlich dargestellt in der HYG Bekanntmachung 10.

 

7.5.2020 Webredaktion

Die HYG hat ein Hygienekonzept für den Hafen entwickelt und veröffentlicht.

 

6.5.2020 Webredaktion

HYG Bekanntmachung Nummer 9.

Die HYG bittet um Einhaltung folgender Regeln auf dem Hafengelände:

  • Es gelten weiterhin die Kontaktbeschränkungen im Yachthafen (Mindestabstand von 1,50m).
  • Das Tragen von einem Mund-Nasen-Schutz für die Eigner und deren Angehörige im direkten Kontakt zu unseren Mitarbeitern ist verpflichtend umzusetzen.
  • Das Kranen von Booten sowie Maststellen erfolgt unter Einhaltung aller Hygienevorschriften, des benötigten Sicherheitsabstandes und durch Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (Verpflichtung für den Eigner sowie deren Angehörige).
  • Zum Kranen sind maximal der /die Bootseigner/in + eine Begleitperson zugelassen
  • Der Zutritt auf das Gelände und der Aufenthalt an Bord ist 2 Personen pro Boot oder weitere Personen, wenn sie in einem Haushalt leben erlaubt.
  • Gewerbliche Arbeiten sind unter Beachtung der Kontaktvermeidungsregeln erlaubt.
  • Das Übernachten an Bord ist unter den genannten Personenbeschränkungen erlaubt, sofern sie über sanitäre Einrichtungen verfügen.
  • Die Räume des Yachthafenbüros dürfen nur durch Mitarbeiter unter Anwendung der gültigen Hygiene- und Abstandsregeln betreten werden. Mitglieder haben keinen Zutritt.
  • Die Toilettenanlagen in Halle 1 und 4 können benutzt werden. Die Duschräume sind gesperrt.
  • Der Spielplatz ist weiterhin gesperrt.

 

4.5.2020 Webredaktion

Bekanntmachung Nummer 8 der HYG

Gemäß der ab 04. Mai in Kraft tretenden Landesverordnung nehmen wir ab Montag den
Hafenbetrieb mit Einschränkungen wieder auf. Folgende Änderungen bzw. Vorgaben sieht
die Landesverordnung vor:

  •  Das Übernachten an Bord ist wieder erlaubt
  •  Duschen bleiben geschlossen
  •  WCs sind tagsüber geöffnet
  •  Das Einreisen nach Schleswig-Holstein für auswärtige Bootseigner ist erlaubt

Vorläufige Verhaltensregeln:

  •  Es gelten weiterhin die Kontaktbeschränkungen im Yachthafen (Mindestabstand von 1,50m).
  •  Das Tragen von einem Mund-Nasen-Schutz für die Eigner und deren Angehörige im direkten Kontakt zu unseren Mitarbeitern ist verpflichtend umzusetzen.
  •  Das Kranen von Booten sowie Maststellen erfolgt unter Einhaltung aller Hygienevorschriften, des benötigten Sicherheitsabstandes und durch Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (Verpflichtung für den Eigner sowie deren Angehörige).
  •  Zum Kranen sind maximal der /die Bootseigner/in + eine Begleitperson zugelassen
  • Die Sanitäranlagen in Halle 1 und 4 sind eingeschränkt nutzbar. Die Duschen sind geschlossen

Alle weiteren Auflagen werden wir nach Abstimmung mit den Behörden veröffentlichen

2.5.2020 Webredaktion

Bekanntmachung Nummer 7 der HYG:

Nach aktuellen Informationen ist davon auszugehen, dass ab Montag, dem 4. Mai 2020 die geltenden Reisebeschränkungen unserer Hamburger Mitglieder aufgehoben sein werden. Die ab diesem Zeitpunkt zu erfüllenden Anforderungen regelt die Landesregierung SH in der neuen Verordnung.
Bis zum Inkrafttreten der neuen Verordnung hat die jetzige Verordnung Gültigkeit.
Wir bitten, die allgemeingültigen Hygiene- und Abstandsregeln ein zuhalten, um den erlaubten Betrieb des Yachthafen nicht zu gefährden.

 

27.4.2020 Webredaktion

Schreiben der HYG vom 24.4.2020:

Liebe Mitglieder,
voraussichtlich dürfen wir ab dem 04. Mai den Yachthafen mit Einschränkungen wieder öffnen.
Da wir in der Kürze der Zeit leider keine 600 neuen Termine vergeben können, bitten wir um Ihre Kooperation, damit wir alle schnellstens unseren schönen Wassersport wieder ausüben können und die Saison endlich beginnen kann.
Die Winterlieger, die ihre Winterarbeiten fertiggestellt haben und in den vordersten Reihen stehen, werden gebeten umgehend, einen neuen Krantermin innerhalb der unten angegebenen Zeiten zu vereinbaren. Alle anderen sollten nach Möglichkeit unter Beachtung der vor ihnen stehenden Schiffe ebenfalls einen Termin vereinbaren.

Neue Termine vergeben wir ausschließlich telefonisch.
Sie erhalten diese täglich ab dem 27.04. in der Zeit von 08:00 – 08:30 Uhr
und von 13:00 – 13:30 Uhr unter der Telefon Nr.: 0173 - 458 83 53

Zur Kontaktvermeidung bitten wir unbedingt auf Einhaltung der Abstände.
Auf der Kranbrücke besteht Maskenpflicht. Den Anweisungen des Yachthafenpersonals ist unbedingt Folge zu leisten.
Weitere Informationen und Regeln werden wir Ihnen bekannt geben, sobald diese mit den Behörden abgestimmt sind.
Herzlichen Dank und bleiben Sie gesund.
Hamburger Yachthafen-Gemeinschaft e.V.

 

22.4.2020 Webredaktion

Aufruf der Hamburger Yachthafen Gemeinschaft:

"Kranen in Wedel im Hamburger Yachthafen:
Bitte nutzt das gewerbliche Kranangebot.
Momentan ist das Kranen durch die bekannten Allgemeinverfügungen für Privatpersonen nicht möglich, kann aber durch gewerbliche Kräfte ausgeführt werden.

Der Einsatz dieser freundlichen Helfer kostet etwa €60,-. Sie kranen die Boote und bringen sie zu den Liegeplätzen. Details erfährt man / frau im Yachthafenbüro."

 

8.4.2020 Webredaktion

Uns erreichte dieses HYG Schreiben an Vorsitzende.

 

„Liebe Mitglieder der SVAOe, bzgl. des o.g. Schreibens der HYG, verweisen wir auf die treffende Anmerkung unserer Segelfreunde des BSC auf deren Homepage:

Hamburger Yachthafen: Einigen Mietern kommt der Wertekompass abhanden.

Es gibt in Wedel leider Mieter, die drohen, wegen des sperrungsgemäßen Ungemachs, vor den Kadi zu ziehen.

Der Bitte, das diesbezügliche Schreiben der HYG zu veröffentlichen, kommen wir gerne nach.

 

Dem haben wir nichts hinzu zufügen.

 

7.4.2020 Webredaktion

Ergänzende Informationen der HYG:  HYG Bekanntmachung 5 vom 7.4.2020

 

27.3.2020 Webredaktion

Vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus Schleswig Holstein gibt es jetzt eine landesweit einheitliche Aussage zum Betrieb oder besser zu den Verboten in Bezug auf Sportboothäfen.

  1. Übernachtungen in Sportboothäfen sind verboten.
  2. Gastlieger in Sportboothäfen sind unzulässig.
  3. Sämtliche Versorgungseinrichtungen, wie sanitäre Einrichtungen, Strom, Wasser sind geschlossen und nicht verfügbar.
  4. Ein Ein- oder Auslaufen von Booten in oder aus Sportboothäfen ist nicht zulässig
  5. Winterlagerarbeiten sind nur im Rahmen der geltenden Regelungen zur Kontaktvermeidung zulässig, d.h. außerhalb von Vereinsaktivitäten und ohne Zusammenkünfte z.B. in Winterlagerhallen.
    Dieses ist jedoch nur nicht gewerblich tätigen Personen mit 1. Wohnsitz in Schleswig-Holstein erlaubt.
  6. Gemeinschaftliche Winterlageraktionen, z.B. zum Kranen sind unzulässig.
  7. Gewerbliche Arbeiten in Sportboothäfen sind unter Beachtung der Kontaktvermeidungsregeln zulässig.
  8. Die örtlichen Gesundheitsbehörden können weitergehende Anordnungen erlassen

Weitere Informationen der HYG hier: HYG Bekanntmachung Nummer 4 vom 27.3.2020

 

© SVAOe - Segler-Vereinigung Altona-Oevelgönne e.V.  - Datenschutzerklärung - Impressum